Es handelt sich bei den Veröffentlichungen um das Gedicht „Denkmal=Legende. Zum Grillparzer=Gedenktage“ von Hugo von Hofmannsthal (1874-1928), der als Schüler unter dem Pseudonym Loris seine erste Lyrik veröffentlichte (auch als Loris Melikow und Theophil Morren), sowie um den Beitrag Arthur Schitzlers (1862-1931) „Sprüche in Versen“. Schnitzler zeigt sich hier als Gebrauchslyriker, sowohl was Inhalt als auch was Form betrifft. Beide Beiträge wurden in der Zeitschrift „An der schönen blauen Donau“, Jahrgang 1891, Heft 2, zum ersten Mal veröffentlicht und werden hier in einem Jahrgangsband angeboten.
Die Zeitschrift „An der schönen blauen Donau“ erschien zwischen 1886 und 1896 zweiwöchentlich als Literatur- und Musikzeitschrift, von 1891 bis 1896 als Beilage der Tageszeitung „Neue Freie Presse“. Herausgeber war der Journalist und Schriftsteller Fedor Mamroth, bekannt durch Förderung von Schnitzler, Bahr, Beer-Hofmann und durch Angriffe auf Karl May in einigen Glossen 1899.
Der vorliegende Band, 23x30,5, Leinenband mit goldener Rückenprägung, ist in altergemäßem Zustand, die ersten Seiten sind lose, vor allem wurden von den 24 Fotografien (KünstlerInnen und Adlige), die am Anfang der Hefte stehen, 15 ausgerissen. Die angebotenen literarischen Erstveröffentlichungen sind vollständig erhalten.