12,5x18,5, 304 Seiten, Halblederband, Rücken gedunkelt, Deckel beschabt, Goldprägung am Rücken, braune Deckelprägung, Goldschnitt, innen gut mit Lesebändchen
            Bonn (1873-1965) war ein deutscher Nationalökonom, Universitätsprofessor und auch mit politisch-diplomatischen Aufgaben, vor allem während des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Republik, befasst. Emigration nach England über Österreich nach der Machtergreifung der Faschisten. Vertrat einen am angelsächsichen Vorbild orientierten pragmatischen Liberalismus mit einer nationalen Ausrichtung für ein „Germany of which I had been, I hope, not an unworthy part (that) had inretrievably gone“. Blieb nach dem Kriegsende in Großbritannien, ohne seinen früheren Einfluss und seine frühere Bedeutung wieder zu erlangen.
            Der vorliegende Band ist ein interessantes Dokument frühen Liberalismus, gemischt mit Optimismus und Fortschrittsgläubigkeit, sicher auch verfasst aus dem Bestreben, dem deutschen Publikum die USA näher zu bringen, nachdem Bonn im Ersten Weltkrieg dieses Land eher zum Gegenstand von Propaganda im Sinne des Reiches gemacht hatte.