15x20,5, 248 Seiten, Halbleinen mit goldener Rückenprägung, hinteres Gelenk angebrochen, Rücken verblasst, Schutzumschlag fehlt; 15x20,5, 248 Seiten, Halbleinen mit goldener Rückenprägung, Schutzumschlag mit Klebestreifen, gut erhaltene Lizenzausgabe des Franckhverlags mit den Illustrationen (Fritz Jäger und Ludwig Hudribusch) der ersten Auflage von 1919

Alois Theodor Sonnleitner (1869 Pardubitz-1939 Perchtoldsdorf), eigentlich Alois Tlučhoř, Lehrer und Schuldirektor in Wien, als Schriftsteller bekannt vor allem durch die Trilogien „Die Höhlenkinder“ (Die Höhlenkinder im Heimlichen Grund, im Pfahlbau, im Steinhaus) und „Die Hegerkinder“ (Hegerkinder von Aspern, Hegerkinder in der Lobau, Hegerkinder im Gamsgebirge). Beide Zyklen sind durch etwas aufdringliche Belehrung und ausführliche (lokal-)historische Bezüge gekennzeichnet.