Das Buch ist eine interessante Mischung aus Fachartikeln, entnommen der Halbmonatsschrift „Die Mutter“, und einschlägigen Inseraten vom Atelier für Kinderfotos bis zum Spielzeuggeschäft. Interessant ist der Band durch die AutorInnen: Emanuel Berghoff (angesehener Arzt des Roten Wien, der als einer der wenigen seiner Generation nach dem Krieg nach Wien zurückkehren konnte), Dora Teleky (bekannte Frauenärztin aus einer sozial und sozialistisch engagierten Arztfamilie), Karl Leiner (Leiter des Mautner-Markhof-Kinderspitals, Dermatologe), Alice Friedmann (Mitglied des Vereins für Individualpsychologie Alfred Adlers). Der Einband des Buchs ist beschädigt und weist innen und außen starke Gebrauchsspuren auf, demgegenüber ist der Kern in einwandfreiem Zustand mit Druck von sehr hoher Qualität. Dem Buch beigelegt ist die Mitgliedskarte der „Volkspatenschaft“, einer Organisation, die die Mutterberatungsstellen im Wien der Zwischenkriegszeit führte.

1 2