Moritz August von Thümmel (1738-1817) war Schüler der Klosterschule Roßleben und studierte anschließend an der Universität Leipzig, wurde 1761 Kammerjunker bei Erbprinz Ernst Friedrich und 1768 Wirklicher Geheimer Rat und Coburgischer Minister, zog sich 1782 von den öffentlichen Geschäften zurück und starb am 26. Oktober 1817 in Coburg. Literarische Anerkennung erntete Thümmel 1764 mit seiner „Wilhelmine“, einem Kleinepos in sechs Gesängen. Die kleine geistreiche Komposition, „so angenehm als kühn“ (Goethe), brachte dem Kammerjunker über Nacht großen Ruhm und wurde bald in mehrere europäische Sprachen übersetzt.

Die vorliegende Ausgabe ist durchaus bibliophil mit sechs Doppeltondruckbildern nach alten Stichen, erschien im Enke-Verlag „Die galanten Bücher“ 1925, erste Auflage. gut erhalten, Einband nachgedunkelt, roter Kopfschnitt, Leinen mit Goldprägung .

1 2