Cover mit Gebrauchsspuren (Klebeetikett, sonst gut), Vinyl in sehr gutem Zustand
            Theodor Berger (1905-1992) ist ein österreichischer Komponist, studierte bei Franz Schmidt, bezeichnete sich aber als Autodidakt, weil er seine Tonsprache selbst entwickelte. Orientiert an Bartok, Strawinsky, aber auch im Kontakt mit Marcel Rubin, Werner Egk und Joseph Marx entwickelte er einen eigenen, gemäßigt modernen Stil.
            Die Platte enthält die drei Stücke Concerto manuale, Rondino Giocoso und Malinconia, welches er auf dieser Aufnahme selbst dirigiert. Alle drei Stücke sind von den Wiener Symphonikern eingespielt.