Cover und Vinyl (120 g) gut, ohne inner sleeve
            Es handelt sich um die Aufzeichnung eines Theaterstücks des Schweizer Autoren, Journalisten und Schriftstellers Franck Jotterand (1923-2000, Gründer der Gruppe Olten – Mitglieder war unter anderem Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt –,  einer Sezession aus dem Schweizer Schriftstellerverband wegen dessen damaligen Präsidenten Maurice Zermatten und Verfassers des Zivilverteidigungsbuchs), Musik Gérald Gorgerat (geb. 1927), Aufführung La compagnie des Faux-Nez unter Charles Apothéloz (1922-1982). Dieser war ein Verfechter des improvisierten und Volkstheaters, das Fest der Winzer, ein Volksfest nach der Weinernte mit kollektiver Theatergestaltung, in Vevey wurde von ihm gestaltet.
            Die guilde du livre ist die (bis 1977 bestehende) frankophone Büchergilde, die nach dem Vorbild der Büchergilde Gutenberg 1936 gegründet wurde. Die deutschsprachige (Zürcher) Sektion der Büchergilde Gutenberg hatte sich die nach der Machtübernahme der Nazis unabhängig gemacht, war von den Gewerkschaften übernommen worden und hatte bis 1938 mit den Gewerkschaften und Büchergilden von Wien und Prag zusammengearbeitet.